Margarete Sorg-Rose

Contemporary COMPOSER

Symphonies, choral works, chamber music

- Award winning - 


(2011)



!!! MALFUNCTION !!!

The provider of this website has recently changed its processing system. Therefore, many informations, page formatting, text formatting on this page were automatically jumbled. They are currently being corrected. During this time, however, the homepage will remain online.

Willkommen auf meiner Webseite

Welcome to my web site

Margarete Sorg-Rose

SR - INTERNATIONAL - OFFICE ® 

Zeitgenössische Komponistin 

Humanistin, Europäerin, Kosmopolitin

Contemporary composer

Humanist and European and cosmopolitan

Orchesterwerke (Sinfonik / Vokalsinfonik), Chorwerke

Orchestral works (symphonic / vocal-symphonic), choral works




Apollo

- in der altgriechischen Mythologie Gott der Musik, der Dichtkunst, des Tanzes -

In classical Greek mythology, Apollo has been recognized as a god of music, poetry and dance.

Apollon mit Kithara (Fresko, Haus des Augustus, heute im Palatin Antiquarium in Rom, ca. 20 v. Chr.)

Sound sample: string quartet (excerpts)

1. movement:

5. movement:

2021 aktuell / current in progress:

  • Der Groll des Achill 

2. Sinfonie für großes Orchester in einem Satz (Adagio)

Dauer: ca 15 Min.

In der griechischen Mythologie ist Achilles der wichtigste der griechischen Krieger im trojanischen Krieg und der Hauptheld in Homers Ilias. Er ist eine ambivalente Persönlichkeit: Er ist friedliebend, aber als Kämpfer im Krieg unaufhaltsam und brutal. Er schwankt zwischen Unterwerfung unter ein gemeinsames Kriegsziel und sich selbst verwirklichendem Eigenwillen. Er erscheint einigen heterosexuell und anderen homosexuell. Er ist ein gefürchteter Kämpfer, aber im Notfall sucht er nach den Armen seiner Mutter. Für den Philosophen Hegel verkörpert Achilleus das Ideal des epischen Helden: „Bei Achill kann man sagen: Das ist ein Mensch! – Die Vielseitigkeit der edlen menschlichen Natur entwickelt ihren ganzen Reichtum an diesem einen Individuum." Daher steckt in jedem von uns ein wenig von Achill - er ist zeitlos!

In Greek mythology, Achilles is the most important of the Greek warriors before Troy and the main hero of Homer's Iliad. He is an ambivalent personality: He loves peace and hates war, but when he fights he´s unstoppable and brutal. He vacillates between submission to a common goal and complete self-will. He appears heterosexual to some and homosexual to others. He is a feared fighter, but in an emergency he's looking for his mother's arms. For the philosopher Hegel, Achilles embodies the ideal of the epic hero: “With Achilles you can say: This is a human! - The versatility of noble human nature develops all its wealth in this one individual." That is why there is a bit of Achilles in each of us - he is timeless!

  • STASIMON 1  

für 16 Männerstimmen a cappella

1. Stasimon (Chorlied) aus der Tragödie "Ödipus auf Kolonos" von Sophokles

  • STASIMON 2

für 16 Männerstimmen und 16 Frauenstimmen a cappella 

Inhalt:

In den Chorliedern der griechischen Tragödien spricht der Dichter oft über die aktuelle Handlung hinaus zu seinem Publikum - so im ersten Lied des Chores in Sophokles´ Tragödie Antigone "Polla ta deina (griech.) - Viel Ungeheures gibt es, doch nichts ist ungeheurer als der Mensch ...":

Es geht um den Menschen mit seinem großen Erfindungsgeist - aber die Bedeutung von "ungeheuer" ist hier zweideutig: Dieser Erfindungsgeist hat in den mehr als zweitausend Jahren seit Sophokles zu technischen Neuerungen beigetragen - aber nicht nur zu nützlichen Erfindungen wie auf dem Gebiet der Medizin, sondern auch zur Atombombe und zum Klimawandel. Und wenn die Menschen sich nicht an die Gesetze halten, wenn sie außerhalb der Rechtsordnung handeln, schlechte Dinge tun und in Größenwahn geraten, dann passieren Krieg und Zerstörung. Menschen müssen mit ihren "ungeheuren" Fähigkeiten an eine "ethische Autorität" gebunden sein: Die Forderung von Sophokles ist in unserer Zeit genauso aktuell wie damals - oder noch viel mehr!

Content:

In the choral songs of the Greek tragedies, the poet often speaks to his audience beyond the current plot - so in the first song of the choir in Sophocles' tragedy Antigone "Polla ta deina (Greek) -There are many powerful things, but nothing is more powerful than human beings ...":

It''s about human beings with their great inventive spirit - but the meaning of "powerful" is here ambiguous: This inventive spirit has contributed to technical innovations in the more than two thousand years since Sophocles - but not only useful inventions like in the field of medicine, but also the atomic bomb. And if the people don't abide by the laws, when they are act outside of legal order, do bad things and fall into megalomania, then war and destruction happen. Persons have to be bound to an "ethical authority" with their "enormous" abilities: Sophocles' demand is just as current in our time as it was then - or much more!

  • Tribute to Bach

für Cembalo (oder Klavier) und Streicher 

This orchestral piece is a musical fun and juggles with Bach quotes, Bach mannerisms, his joy of playing and with baroque stylistic devices.